COPD GOLD IV

Im Endstadium COPD GOLD IV – der sehr schweren COPD – ist die Erkrankung bereits weit fortgeschritten. Die Lungenfunktion weicht um mehr als 70% vom Normalwert ab und die Lungenbläschen sind fast nur noch überbläht, was dann als Emphysem bezeichnet wird. Aber auch bei COPD GOLD IV bzw. COPD Grad 4 ist mit der Spirovitaltherapie noch eine Verbesserung der Lungenfunktion erreichbar, wie eine placebokontrollierte Studie zeigt. Das bedeutet, die Lungenzellen und andere Organe und Systeme können ihre Funktion verbessern. Dazu müssen jedoch, aus ganzheitlicher, biologischer und physiologischer Sicht, bestimmte Voraussetzungen im Körper geschaffen werden. Die COPD GOLD IV Betroffenen in diesem Stadium leiden unter schwerer Atemnot auch im Ruhezustand, weshalb die körperliche Leistungsfähigkeit und ihre Lebensqualität stark eingeschränkt sind.

Das Wissen, dass sich die Lungenfunktion bei Betroffenen nach COPD GOLD IV bzw. COPD Grad 4 verbessern kann, ist in den Köpfen der meisten Lungenfachärzte nicht vorhanden. Hier wird leider viel geglaubt, angenommen und dogmatisiert, wie bei einigen Religionsgemeinschaften. Neue erfolgreiche, ganzheitliche Therapiemethoden werden kategorisch ignoriert und abgelehnt ohne diese überprüft zu haben. Die Spirovitaltherapie hat bei COPD GOLD IV eine deutliche Verbesserung der Lungenfunktion, speziell dem Wert FEV1% nachgewiesen. 2 x mal pro Tag, für 20 Minuten, über 6 Monate lang inhalieren und die Ergebnisse zeigen auch bei COPD GOLD IV bzw. COPD Grad 4 eine deutliche Verbesserung der Lungenfunktion, wobei die Placebokontrollgruppe keinerlei Effekte zeigen konnte, nicht einmal den sogenannten Placeboeffekt.

Als Krönung für die Pessimisten, Skeptiker und Zweifler wurde mit der Spirovitaltherapie sogar ein naturwissenschaftlicher Nachweis erbracht, der deutlich höher zu bewerten ist, als ein medizinischer Nachweis. Bei Pflanzen, die sich bekanntlich nichts einbilden können (Placeboeffekt), wurde an einem Institut der Humboldt Universität in Berlin nachgewiesen, dass das Wurzelwachstum bei Pflanzen signifikant verbessert wurde.

Haben Sie schon einmal von einem naturwissenschaftlichen Nachweis bei Medikamenten gehört, Medikamente die sowohl bei Mensch, Tier und Pflanze wirken, ohne Nebenwirkungen? Das bedeutet, die Spirovitaltherapie kopiert und nutzt eine Technologie, welche tief in der Natur verankert ist und vielseitige, positive Auswirkungen auf Menschen, Tiere und Pflanzen hat, auch auf COPD GOLD IV Betroffene.

Ein informatives Video zu einer Therapieform bei COPD und anderen Lungenerkrankungen finden Sie hier:

Das kostenlose COPD-Kompendium können Sie hier als PDF bestellen: Download