COPD Heilung

COPD Heilung

Was wird mit COPD Heilung gedanklich in Verbindung gebracht? Das z.B. ein COPD GOLD III Betroffener nach einer bestimmten Zeit wieder eine normale Lungenfunktion hat, keine Symptome der COPD mehr vorhanden sind und keine Medikamente mehr notwendig sind? Aus biologischer und physiologischer Betrachtung steht einer Regeneration der COPD nichts im Wege. Das passiert aber nicht zufällig, per Schicksal oder wenn das eigene Leben weiterhin nicht artgerecht und un-biologisch gelebt wird. Hierzu Bedarf es einiger Veränderungen, hauptsächlich der Umstände, welche das Entstehen und Fortschreiten der COPD ermöglicht und gefördert haben. Wie es geht und was getan werden muss, kann man lernen, der Rest ist Eigeninitiative und konsequente Umsetzung gepaart mit realistischen Therapiezielen.

Wenn Therapeuten, Ärzte oder Heilpraktiker die Worte COPD Heilung aussprechen würden, stünden sehr schnell Rechtsanwälte, Behörden und Vereine zum Schutz der „Verbraucher“, nicht Menschen, sondern „Verbraucher“, die „Medikamente verbrauchen“ sollen und am besten ein Leben lang, vor der Tür, um das Dogma der Unheilbarkeit der COPD zu verteidigen – mit allen Mitteln. Im Wort COPD – chronic obstructiv pulomary disease / chronisch obstruktive Lungenerkrankungen – steht nichts von Unheilbarkeit.

In jeder Sekunde unseres Lebens werden ca. 10 Millionen Zellen neu gebildet und 10 Millionen alte abgebaut bzw. recycelt! In einer Zelle laufen bis zu 100 000 chemische Reaktionen pro Sekunde ab und wir haben 60-100 Billionen Zellen. Was für eine Intelligenz! Wenn wir glauben wir könnten da gezielt eingreifen, sind wir sehr naiv. Was wir aber sicher sehr gut können, ist, durch unbiologische Lebensweise und nicht artgerechte Ernährung diese Intelligenz zu blockieren, zu behindern und fehl zu interpretieren.

Zumindest haben seit mehr als 14 Jahren COPD Betroffene eine deutliche Verbesserung erfahren, welche die Spirovitaltherapie eingesetzt haben, meist zu Hause, um mehrmals täglich diese COPD Therapie durchzuführen. Auch die placebokontrollierten COPD Studienergebnisse zeigen ausnahmslos eine deutlich bessere Lungenfunktion (FEV1) nach 6 Monaten Therapiedauer. Während in der Placebogruppe keine Verbesserung, nicht einmal der sogenannte Placeboeffekt, messbar war – siehe COPD Studie.

Die Spirovitaltherapie ist sicherlich nicht die eierlegende Wollmilchsau, aber eine solide Grundlage, um im Körper Reparatur- und Regenerationsprozesse gerade bei COPD zu ermöglichen. Ob eine COPD Heilung oder COPD Teilheilung möglich ist, hängst ausschließlich von den Anwendern und deren weiterer Lebensweise ab.

Auch wenn in den COPD Lehrbüchern und COPD Leitlinien steht, dass es nicht möglich ist, nicht geht, nicht geheilt werden kann – zeigen die Ergebnisse der letzten 14 Jahre ein völlig anderes Bild. Zum Glück haben wir noch Religionsfreiheit, so dass jeder glauben kann, was er gerne möchte. Wissenschaft bedeutet für uns Überprüfbarkeit und Nachvollziehbarkeit. Die Ergebnisse bei COPD mit der Spirovitaltherapie sprechen eine deutliche Sprache.